TRIKKE eV6.1 Security

Neuer Artikel

Das straßenzugelassene eV6.1 in der Security-Ausführung.

Das TRIKKE eV-Security verfügt u. A. über zusätzliche optische und akustische Signale. Diese lassen sich flexibel zuschalten.

Mehr Infos

Lieferzeit: 2 bis 5 Werktage

Technische Daten

Motor 350 Watt Frontantrieb
Maximale Geschwindigkeit 25 km/h
Zulassung für den deutschen Straßenverkehr verfügbar (StVZO)? Ja
Akku/Leistungsdaten 48V-11,25Ah (540Wh) Lithium-Ionen (Panasonic Zellen)
Artikelgewicht 23 kg
Maximale Reichweite bis 40 Kilometer
Farbe Weiß oder Schwarz - Individualisierung möglich

Mehr Infos

TRIKKE Security-Fahrzeuge sind für den täglichen Einsatz von Polizei und Sicherheitskräften ausgestattet und konstruiert. Das Fahrzeug ist ein praktisches, sicheres und kostengünstiges Dreirad für Patrouillen und zur ‚Crowd control’ im Innen- und Außenbereich. Darüber hinaus sind die Fahrzeuge leicht und können problemlos für den Transport mit dem Auto oder für die Lagerung zusammengeklappt werden.

Dreiräder von TRIKKE werden in den Niederlanden hergestellt und können auf Anfrage individuell angefertigt werden. TRIKKE EUROPE steht für qualitativ hochwertige Produkte sowie engagierten Service.

Gut sichtbar

Bei der „Stand-up Fahrt“ - Einsatz mit Übersicht - steht der Fahrer auf einer 25 Zentimeter hohen Plattform. Er hat so einen exzellenten Blick auf die Menschenmengen oder den Verkehr. Der erhöhte Stand macht die auf Streife fahrenden Sicherheitskräfte sichtbarer als zu Fuß, auf dem Fahrrad oder im Auto.

Schnell und manövrierfähig

Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde und der hohen Beweglichkeit der TRIKKE-Dreiräder steuert man diese leicht durch Stadtverkehr und dichte Menschenmengen. Ein 350 Watt-Elektromotor mit austauschbarem 48 Volt Lithium-Ionen-Akku bietet eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern.

Stabil und sicher

Drei Räder sorgen für Sicherheit und Stabilität in jeder Lage und bei allen Geschwindigkeiten. Das wartungsarme, patentierte „Carving System“ hat sich als wesentliches Bauteil bei bereits mehr als 500.000 Fahrzeugen weltweit bewährt.

Im Innen- und Außenbereich einfach zu bedienen

Mit einem minimalen Bedienungsaufwand kann jeder Fahrer das Fahrzeug leicht steuern. Das intuitive Fahrerlebnis ermöglicht eine komfortable Fahrt, die durch die ergonomische Ausführung stundenlang dauern kann. Mit einer Breite von knappen 60 Zentimetern fügt sich das Fahrzeug elegant in den Straßenverkehr ein. Es passt aber auch durch Türen, fährt in Aufzügen mit und ist sogar für Rolltreppen geeignet.

Leicht und zusammenklappbar

In ein paar Sekunden ist das Dreirad zusammengeklappt und passt in den Kofferraum jedes Autos. So können die Fahrzeuge bequem und äußerst flexibel an unterschiedlichen Standorten eingesetzt werden.

Betriebskosten

  • Energiekosten: nur 0.003 Euro pro Kilometer
  • Zeitersparnis im Straßenverkehr: 30 – 50 % weniger Fahrzeit in der Stadt im Vergleich zum Auto
  • Zeiteffizienz: 50 % mehr Zeit für die Überwachung im Vergleich zu einem Fußgänger
  • Training: Eine Kurzeinweisung ist ausreichend
  • Wartung: wartungsarme, hochwertige Komponenten. Das Fahrzeug steht sofort zur Verfügung
  • Schadensrisiko: niedrige Unfallrate und geringe Verletzungsgefahr aufgrund der ergonomischen Gestaltung

Europaweite Serviceoptionen

  • Training für die (tägliche) Nutzung und technische Überwachung
  • Technischer Check-up-Service einen Monat nach Zustellung
  • Professionelle Online-Tech-Support innerhalb von 24 Stunden
  • Lieferung von Ersatzteilen direkt ab Lager
  • Zusätzliche Vor-Ort-Wartung und Reparatur-Service

Gesetzgebung auf öffentlichen Straßen

  • Basierend auf nationalen Regeln und Vorschriften sind Fahrzeuge von TRIKKE offiziell auf öffentlichen Straßen in den meisten europäischen Ländern erlaubt.
  • In Deutschland ist das TRIKKE EV vom TÜV Nord für den Einsatz auf öffentlichen Straßen zugelassen. In Österreich und der Schweiz kann das TRIKKE auf öffentlichen Straßen als elektrisches Fahrrad verwendet werden, es ist keine Registrierung erforderlich.

TRIKKE electric Vehicle weltweit

In Europa sind bereits über 2000 Dreiräder von TRIKKE verkauft worden. Weltweit werden die TRIKKE Security-Fahrzeuge täglich von Polizisten und Sicherheitskräften eingesetzt. Unter anderem in Argentinien, Dubai, Frankreich, Niederlande, Polen und den USA.

Empfehlungsschreiben

„Sehr gute Mobilität, wenn nötig reagiert das TRIKKE sehr schnell. Menschen gehen dem Trikke viel eher aus dem Weg, als den Sicherheitskräften zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Es ist wendig genug, um sich in Aufzügen zu drehen oder es durch die Warteschlangen am Flugplatz fahren zu lassen.“ Sacramento Airport Sheriff´s Department, USA

“Ihre Kunden können mich jederzeit anrufen, um mich über meine Erfahrungen mit der Fahrt auf dem TRIKKE in Menschenmengen zu befragen.” Herr C.R. (Ruud) de Graaf Leiter Abteilung Sicherheit und Umwelt Royal Marine, Verteidigungsministerium, Niederlande

Nachhaltigkeit

  •       Keine Emissionen
  •       Keine Lärmbelästigung
  •       Marginale Klimabilanz

 

TRIKKE: Made in EUROPE - TÜV approved!

TRIKKE? TRIKKE!

TRIKKE´s sind dreirädrige Gelenk-Fahrzeug entwickelt für Fun, Fitness, Freizeit und urbaner Mobilität für Groß und Klein. Manuell, elektrisch oder mit Kufen für die Skipiste.

Erfunden wurde TRIKKE schon vor mehr als 25 Jahren vom brasilianischen Industrie-Designer Guildo Beleski. Das patentierte 3CV-Gelenk sorgt für ein einzigartiges Fahrerlebnis - Carving auf der Straße!

Wie fahre ich ein TRIKKE?

Die manuelle Fitness/Sport-Modelle werden durch ein einfaches Seite-zu-Seite-Schwingen bewegt. Dabei ist der ganze Körper in Bewegung - das ideale Workoutgerät! Indem man zusätzlich die Standfläche leicht zur Außenseite hin wegdrückt und sich in die Kurven legt komplettiert man das brilliante TRIKKE-Fahrerlebnis. Die Fortbewegung erfolgt ausschließlich durch entsprechende Seitwärtsbewegung.

Die patentierte Dreipunkt-Gelenk Technologie (Three-Point Cambering Vehicle - "3CV") die jedem Fahrzeug innewohnt, wird heute schon in mehr als einer halben Millionen TRIKKE´s weltweit genutzt.

TRIKKE´s mit Elektroantrieb haben einen Gaszug mit dem Sie die gewünschte Beschleunigung und Geschwindigkeit entsprechend dosieren können.

Gebremst wird ein TRIKKE über klassische Bremsgriffe an der Lenkstange. Beim elektrischen TRIKKE eV ist dies beispielsweise ein Zweikreis-Bremssystem mit Scheibenbremsen.

TRIKKE: unübertroffene Stabilität, Sicherheit und Effizienz gepaart mit einem einzigartigen Fahrgefühl!

Die elektrischen TRIKKE Security Vehicle

Fragen? Antworten! – TRIKKE eV Electric Vehicle FAQ

Was ist ein TRIKKE eV/Electric?

Das TRIKKE wird primär rein elektrisch angetrieben. Der Antrieb erfolgt über das Vorderrad. Unterstützend kann der Fahrer aktiv durch entsprechende Carvingbewegungen die Fahrt beeinflussen. Mit einfachen Handgriffen lässt es sich "wie ein Regenschirm" zusammenfalten und ist so bequem zu transportieren.

Ein Pedelec beispielsweise wird mit Pedalen angetrieben und hierbei elektrisch unterstützt bzw. gewinnt hierüber seine Energie. In der Regel sind Pedelecs nicht (einfach) zusammenklappbar.

Gibt es unterschiedliche Geschwindigkeitsvarianten?

Es gibt 2 Varianten: 20 km/h sowie 25 km/h.

Kann die Geschwindigkeitsvariante später geändert werden (25 in 20 bzw. 20 in 25 km/h)?

Ja, dies ist möglich. Soll das TRIKKE jedoch danach wieder am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, ist unter anderem eine neue Vorführung bei einer Prüfstelle (z. B. TÜV) notwendig.

Wie fährt man ein TRIKKE?

Über einen Gashebel an der rechten Lenkerseite wird beschleunigt. Gesteuert wird klassisch wie beim Fahrrad mit Hilfe des Lenkers, zum Bremsen kann wahlweise die Vorderradbremse und/oder der Hebel für die beiden Hinterradbremsen gezogen werden (Zweikreisbremssystem). Das TRIKKE ist an allen Rädern mit Scheibenbremsen ausgestattet.

Wer darf das TRIKKE fahren?

Das TRIKKE darf man ab 15 Jahren fahren bzw. wenn man mindestens eine Prüfbescheinigung - auch Mofa Führerschein genannt - besitzt. Bei Führerscheinen der Klasse B (PKW) ist diese inkludiert.

Muss ich einen Helm tragen?

Bei der 20 km/h-Version ist dies rechtlich nicht zwingend. Jedoch empfehlen wir grundsätzlich immer einen Helm zu tragen, auch wenn dies unter Umständen nicht Pflicht ist.

Muss ich mit meinem TRIKKE zur Zulassungsstelle?

Dies ist nicht notwendig, da eine einmalige Eintragung beim Landratsamt bereits vor Auslieferung erfolgt ist. Es ist lediglich eine Haftpflichtversicherung (ab ca. 50 EUR/Jahr) notwendig. Das entsprechende Versicherungskennzeichen wird dann am TRIKKE angebracht (eine Montagevorrichtung ist an jedem eV6.1-Neufahrzeug vorhanden).

Muss mein TRIKKE z. B. wie ein Auto regelmäßig bei einer Prüfstelle (z. B. TÜV, DEKRA) vorgeführt werden?

Nein. Auch deshalb ist es wichtig und empfehlenswert das TRIKKE regelmäßig technisch zu überprüfen oder bei einem TRIKKE Service Point prüfen zu lassen.

Was passiert, wenn ich vergesse mein TRIKKE auszuschalten?

Nach 5 Minuten Inaktivität schaltet sich das TRIKKE automatisch ab. Zum Reaktivieren muss nur der Zündschlüssel wieder gedreht werden.

Wie sichere ich mein TRIKKE gegen missbräuchliche Nutzung?

Das Fahrzeug wird über einen Zündschlüssel aktiviert. Ist dieser abgezogen, ist gleichzeitig auch der Akku fest mit dem Fahrzeug verriegelt.

Wie sichere ich mein TRIKKE gegen Diebstahl?

Je nach vorhandenen Rahmenbedingungen kann das TRIKKE wie auch jedes Fahrrad mit einem handelsüblichen Schloss ab- bzw. angeschlossen werden. Hier eignet sich am Besten der Rahmen im Bereich der hinteren Räder.

Wieviel wiegt ein TRIKKE, wie hoch ist das maximale Gesamtgewicht?

Das TRIKKE wiegt im fahrbereiten Zustand weniger als 23 kg. Das erlaubte Gesamtgewicht beträgt 135 kg (siehe Fahrzeugpapiere unter F.1 bzw. F.2). Somit sind es 112 kg maximales Gewicht das zusätzlich auf das TRIKKE wirken darf.

Was sind die primären Verschleissteile?

Das TRIKKE hat nur wenige Verschleissteile. Die wichtigsten Komponenten sind die Reifen und die Bremsbeläge. Es ist wichtig, regelmäßig die Reifen zu prüfen (Profil, eventuelle Schäden, Luftdruck).

Gibt es optionales Equipment?

Ja, es gibt nützliches Equipment um die TRIKKE-Tour noch angenehmer zu machen. Taschen usw. finden Sie hier

Wie werden TRIKKE-Akkus geladen?

Bitte laden Sie den Akku nur mit original TRIKKE-Ladegeräten. In der Regel ist ein Akku nach spätestens 5 Stunden wieder voll geladen, mit einem optionalen Schnellladegerät bereits in 3 Stunden. Zum Laden kann der Akku sowohl im Fahrzeug verbleiben als auch aus der Halterung entfernt werden.

Wenn Sie Ihr TRIKKE intensiver nutzen, empfielt sich zusätzlich ein zweiter Akku. Dieser lässt sich einfach am Fahrzeug wechseln bzw. in der Tasche mitführen.

Kann ich den Akku auch Zwischenladen bzw. besteht das Risiko eines Memory-Effektes (also des Kapazitätsverlustes, wenn der Akku regelmäßig nur teilweise ent- bzw. geladen wird)?

Da der TRIKKE Akku Lithium-Ionen Zellen besitzt, besteht keine Gefahr eines Memory-Effektes. Das Zwischenladen z. B. am Arbeitsplatz oder beim Stopp im Café ist also kein Problem.

Was muss beim Akku beachtet werden?

Am Besten lagern Sie den Akku immer bei Zimmertemperatur im Trockenen. Er sollte mindestens ein mal im Monat voll geladen werden, spätestens bei 10% Restladung muss er geladen werden. Ein entsprechendes Ladegerät liegt jedem Neufahrzeug bei.

Was mache ich mit alten Akkus?

Bitte entsorgen Sie alte Akkus keinesfalls im Hausmüll sondern geben diese z. B. an den Rücknahmestellen in Ihrem Stadt- oder Landkreis ab.

Sie haben noch weitere Fragen?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

TRIKKE eScooter - Die ideale Flottenlösung

Zubehör

30 andere Artikel in der gleichen Kategorie: